Projektlernen

Seit dem Schuljahr 2017/2018 ist das Projektlernen (PL) Bestandteil des Schulkonzeptes der Wilhelm-Leuschner-Schule.

Das PL nimmt vier zusammenhängende Stunden eines Wochentages in den Jahrgängen 5-7 ein. Um methodisch abwechslungsreich arbeiten und außerschulische Lernorte besuchen zu können, wird in den Jahrgängen 5 und 6 eine Doppelbesetzung (Klassenlehrkraft und Co-Klassenlehrkraft) umgesetzt.

Ziel ist es, fächerübergreifende Themen vernetzt und handlungsorientiert von den Schülerinnen und Schülern erarbeiten zu lassen.
Im Sinne eines Spiralcurriculums steht ein zunehmend selbstorganisiertes Arbeiten im Vordergrund, das eine Vorbereitung auf die Projektprüfung im Jg. 9 und die Präsentationsprüfung im Jg. 10 darstellt.